... damit Schule ein Ort ist, an dem sich alle wohlfühlen.


Frau Susanne Pollok ist Schulsozialarbeiterin an den sechs Grundschulen der Verbandsgemeinde Wörrstadt.
Das Angebot der Schulsozialarbeit soll niederschwellig und leicht zugänglich sein. Es basiert auf Vertraulichkeit und Freiwilligkeit. Ziel ist es, nicht ausschließlich bei aufgetretenen Problemen zu intervenieren, sondern vor allem präventiv zu wirken. In erste Linie geht es darum, die Schüler schulisch, persönlich und familiär zu unterstützen.

Deshalb richtet sich das Angebot an Schüler, Lehrer  und Eltern. 

  • Einzelfallhilfe: Beratung, Unterstützung von Schülern und/oder Eltern in schulischen und familiären Angelegenheiten; Vermittlung weiterführender Hilfen
    (Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht)
  • Gruppenangebote für Klassen zur Förderung der sozialen Kompetenz
  • Begleitung am Übergang Kindergarten – Schule und Übergang zur weiterführenden Schule

    Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    die aktuelle Situation stellt uns alle vor neue Herausforderungen, von denen uns manche leichter fallen als andere. Die Familien sind nun für eine unbestimmte Dauer fast ständig zusammen und müssen ihren Alltag völlig neu strukturieren. Dies macht Raum für Neues, aber auch Raum für Krisen.

    Vielleicht sind Sie selbst oder nahe Angehörige von Quarantäne, Erkrankung oder plötzlichem Wegfall von Arbeit und Lohn betroffen. Nebenher sollen Kinder beschäftigt oder unterstützt werden bei einer neuartigen Form von Schule-alles dies kann auch bei den stärksten Nerven Stress und Frustration erzeugen.

    Für uns ist es daher wichtig Ihnen mitzuteilen, dass wir von der Schulsozialarbeit der VG Wörrstadt Sie nicht alleine lassen, sondern nach wie vor unsere offenen Ohren für Sie bereithalten! Auch die Beratungsstellen in Alzey und Worms sind für Sie telefonisch oder per Mailerreichbar

    Sie dürfen mich in gewohnter Weise per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    und/oder per Telefon unter: 0151 64051524 kontaktieren.

    Auch die Beratungsstellen in Alzey und Worms sind für Sie telefonisch oder per Mail erreichbar!

    Weitere Ansprechpartner finden Sie je nach Bedarf unter folgenden Telefonnummern:

     

    Jugendamt Alzey-Worms 06731-4085711

    Erziehungsberatungsstelle Diakonie Alzey 06731-95030

    Frauennotruf Alzey 06731-7227

    Frauennotruf Worms 06241-6094 Nummer gegen Kummer für Eltern 08001110550

    Nummer gegen Kummer für Kinder 116111

     

    Bleiben Sie alle gesund!

     

    Herzliche Grüße von Susanne Pollok (Schulsozialarbeit)